AccueilFAQRechercherS'enregistrerMembresGroupesConnexion

Partagez | 
 

 Hunde fleisch

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas 
AuteurMessage
saveallGOD'sAnimals
Admin


Masculin Nombre de messages : 19987
Date d'inscription : 17/05/2007

MessageSujet: Hunde fleisch   Ven 26 Avr - 13:26

april 25 2013

http://www.bild.de/news/ausland/tierquaelerei/deutscher-tierrechtler-zeigt-das-grauen-30006046.bild.html

REISE IN CHINAS HUNDEHÖLLE
Deutscher Tierrechtler zeigt das Grauen
Video abspielen
SKANDAL-VIDEO
So brutal werden in China Hunde ermordet
Quelle: Animal Equality/Bild.tv



15.04.2013 - 20:30 Uhr
Von ALEXIA BRINKSCHULTE und JULIEN WILKENS
scStuttgart – Leise wimmernd hockt der Mischlingshund im engen Eisen-Käfig, drückt die Schnauze gegen die Gitterstäbe. Zwei Männer ziehen ihn mit einer Zange heraus, schlagen ihn, schneiden ihm Minuten später die Kehle durch. Sein Fleisch soll gegessen werden.
Diese erschütternden Szenen hat der Stuttgarter Tierrechtler Thomas H. (32) von der Organisation "Animal Equality" in China als einer der ersten Europäer überhaupt dokumentieren können. Zehn Tage reiste der gelernte Ingenieur durch die Provinz Guangdong im Südwesten des Landes, recherchierte undercover auf Tier-Großmärkten, machte Fotos, drehte ein Video, schrieb Tagebuch. Und schaffte es schließlich, in die Hölle der chinesischen Hundefleisch-Industrie zu blicken: den Hinterhof-Schlachthäusern!
DIE REISE IN DIE HUNDE-HÖLLE!
Thomas H. zu BILD: „Ich habe immer noch Alpträume von den gequälten Tieren. Den Horror in ihren Augen werde ich nie vergessen.“ Wer etwas Geld hat, kann einen Hunde-Schlachthof in Guangdong eröffnen. Vorschriften gibt es wenige. Und die werden kaum kontrolliert.

http://www.bild.de/news/ausland/tierquaelerei/deutscher-tierrechtler-zeigt-das-grauen-30006046.bild.html
UMSTRITTENER VERZEHR VON HUNDEFLEISCH

BRAUEREI-FESTIVAL
In Hanoi gibt es Hund zum Bier
Bei diesen Bildern vergeht einem der Appetit: Die Beine sind angewinkelt, die Zähne gefletscht und das Tier am Stück gegrillt. Auf Vietnams größten Volksfest serviert man Hund.
mehr...
DELIKATESSE IN DER SCHWEIZ Tierschützer wollen Hundefleisch verbieten
160
„GOURMET-FESTIVAL“ CHINA Hier werden 15 000 Hunde serviert
Das Geschäft mit dem Fleisch boomt. Zehn Millionen Hunde werden in China jährlich getötet, ihr Fleisch gegessen. Das sind doppelt so viele Hunde, wie in Deutschland leben. In den südlichen Provinzen Chinas gilt ihr Fleisch als Delikatesse, soll Abwehrkräfte und Potenz fördern. Verkauft wird das Hundefleisch in Restaurants oder auf Märkten, sieben Euro das Kilo.
Thomas H.: „In einigen Regionen Chinas herrscht ein brutaler Irrglaube vor: Erleiden die Hunde kurz vor ihrem Tod starke Schmerzen und Stress, werde viel Adrenalin freigesetzt und das Fleisch so zarter und gesünder.“
Daher knüppeln die Schlachter den Tieren auf die empfindlichen Nasen. Der Tierrechtler: „Es waren immer mindestens zwei Männer. Wenn die Tiere halbtot geprügelt waren, warfen sie die Körper in eine Ecke, wo sie später gekocht wurden, um das Haar zu entfernen.“
Es sind Schäferhunde, Golden Retriever und Mischlinge, die in den Schlachthäusern landen. Viele auf den Straßen eingefangen, andere sogar aus Familien geklaut! „Ich habe Hunde gesehen, die getötet werden sollten, die noch Halsbänder trugen. Sogar Welpen waren dabei.“
Revenir en haut Aller en bas
Voir le profil de l'utilisateur
 
Hunde fleisch
Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut 
Page 1 sur 1
 Sujets similaires
-
» www.hunde-in-not.be
» Bonjour d'Avignon
» Manuk superbe husky à poils longs PAR belgique ADOPTE
» CYRUS, braque allemand, SARREBOURG,ne supporte pas le refuge
» SAVOIR LIRE LE LOF DE MON B.A

Permission de ce forum:Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
 :: Divers :: Les infos de Végétalienne-
Sauter vers: